Diverses in Dezember

Die feuchte Zeit war ungünstig für die Auskofferung, aber Arbeiten gingen weiter.
Die Sparren des Schopfdaches wurden eingebaut, aber nicht bedeckt, um den Zugang zu dem höheren Wandbereich noch zu behalten.
Die Dacharbeiten wurde wieder aufgenommen – mit der Montage der Rinnen.

Lehmbewurf am Flechtwerk

Weidenkorb

Bereiche der Außenwände wurden abgestüzt um darunter einen Graben für Betonfundament auszuheben.
Nach dem Betonieren wurde die Schwelle mit erhaltenen, darüber hängenden Holzteilen der Wand zusammengefügt und mit Ziegelsteinen untermauert. Im Grunde genommen alles rückwärts.
An den Holzbautechnisch sanierten Bereichen konnte Weidengeflecht in den Gefachen hergestellt werden.